5 Dinge, die du in Hamburg tun solltest

22. November 2016

Lesezeit: ~ 3min

Über ein Jahr ist es jetzt her, dass ich meine Sachen gepackt und nach Hamburg gezogen bin. Inzwischen kenne ich zwar noch nicht jedes Plätzchen der Stadt, aber ziemlich viele, Hamburg ist meine neue Heimat geworden. Die patriotische Annahme der meisten Hamburger, dass ich in der schönsten Stadt Deutschlands lebe würde ich glatt unterzeichnen. Heute möchte ich mal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und dir 5 Dinge vorstellen, die du in Hamburg unbedingt mal machen musst.

Wenn du dich für Hamburg interessierst, gibt es hier auf dem Blog noch zahlreiche weitere Tipps für dich, zum Beispiel 9 tolle Orte um Hamburg bei gutem Wetter zu genießen, der Insider Guide zu Hamburgs Restaurants und 5 Spartipps, um Hamburg mit wenig Geld zu erleben.Oder schau einfach mal bei meinem Label Hamburg vorbei, dort findest du alle Hamburg-Posts gelistet.

Durch den alten Elbtunnel laufen

Einer der definitiv coolsten Orte in Hamburg ist für mich der alte Elbtunnel - welcher auf die andere Seite der Elbe führt. Er ist fast 500m lang und er führt ca. 12m unter der Wasseroberfläche durch die Elbe. Es gibt Aufzüge, aber um das komplette Feeling zu genießen, würde ich empfehlen zumindest nach unten die Treppe zu benutzen. Für Fußgänger und Fahrradfahrer ist der Tunnel rund um die Uhr geöffnet und wunderbar mit der U- und S-Bahn zur Station "Landungsbrücken" zu erreichen. Ein tolle Tolle Sache gibt es noch zusätzlich zum schönen Tunnel: auf der anderen Seite habt ihr einen tollen Blick auf die Stadt mit Landungsbrücken, Hafencity und dem Michel.

Den Sonnenuntergang an den Landungsbrücken anschauen

Es gibt in Hamburg viele Orte, wo ihr den Sonnenuntergang genießen könnt, aber einen mag ich besonders gerne: an den Landungsbrücken. Viele wissen gar nicht, dass man auf die U- und S-Bahn Station Landungsbrücken "oben rauf" kann. Es gibt an der Seite eine schmale Treppe, auf der ihr nach oben laufen könnt und dann kommt ihr direkt auf eine schöne Aussichtsplattform vor einer Jugendherberge. Im Sommer könnt ihr dort wunderschön die Sonne hinter dem Hafen/ hinter der Stadt versinken sehen. Vorzugsweise mit ein paar guten Freunden und einem kühlen Astra oder einer Limo.

Einen großen Spaziergang von der Alster zur Hafencity machen

Bevor ich in die Großstadt gezogen bin, dachte ich immer dort ist es erstmal vorbei mit allem zu Fuß erreichen. Tatsächlich könnt ihr die Hamburger Innenstadt aber sehr gut zu Fuß erkunden. Meine allerliebste Route startet an der Alster, wenn man einen großen Spaziergang machen will an der U3-Station "Uhlandstraße" oder auf der anderen Seite bei der U1 "Hallerstraße". Die kleinere Runde startet am Jungfernstieg. Dann geht es über den Jungfernstieg und das Rathaus in Richtung Speicherstadt und Hafencity. In nichtmal einer Stunde seht ihr so eine Menge Hamburger Sehenswürdigkeiten und habt auch noch frische Luft und Bewegung.

Eine Ausstellung in den Deichtorhallen ansehen

In Hamburg gibt es viele tolle Museen, aber mein liebstes sind die Deichtorhallen. Diese sind fußläufig vom Hauptbahnhof zu erreichen oder noch etwas näher, von der U1-Station "Steinstraße". In den Deichtorhallen gibt es das ganze Jahr über tolle Fotografieausstellungen. Ich habe noch keine einzige besucht, die mir nicht gefallen hat. Der Eintritt kostet 10€, für Studenten 6€ und außerdem gibt es noch verschiedene Angebote, die du dir am besten auf der Website anschaust. Im Haus der Photographie gibt es außerdem noch ein ganz schönes, kleines Cafe und einen tollen Laden mit Fotografiebüchern.

Am Elbstrand spazieren gehen

Der Elbstrand ist einer der schönsten Orte in Hamburg - ich fühle mich dort immer direkt wie im Urlaub und am Meer. Es gibt viele schöne Stellen am Elbstrand, sehr gut mit der Fähre zu erreichen ist Övelgönne, wo ihr eine ganze Weile schön am Strand spazieren könnt. Nehmt dafür einfach die Fähre 62 ab Landungsbrücken - diese ist auch im HVV-Ticket inbegriffen. Die Fotos die ihr hier seht sind weiter draußen am Falkensteiner Ufer entstanden, wo ich es am schönsten finde - dort hinzukommen ist etwas komplizierter, aber auch mit Bus und Bahn möglich.


Wenn ihr nicht nur Hamburg, sondern auch das schöne Hamburger Umland erkunden wollt, schaut unbedingt mal bei meinem Blogpost "Raus aus der Stadt - Grüne Ausflugsziele im Hamburger Umland" vorbei!