Einfach plastikfrei leben - Charlotte Schüler

28. August 2019

Lesezeit: ~ 4min

[Rezension] Auf Instagram folge ich Charlotte Schüler von @plastikfrei_leben schon lange und so habe ich mich riesig gefreut, als ich ihr Buch "Einfach plastikfrei leben" entdeckt habe. Darin beschreibt Charlotte ihren Weg zu einem plastikfreien Leben, gibt viele Tipps und auch Informationen warum ein Leben mit weniger Plastik so sinnvoll ist.

Kurzinformation

Preis: 18,00€
Sprache: deutsch
Verlag: südwest
ISBN: 978-3-517-09801-2
Erscheinungstermin: 08. April 2019

Klappentext

"Ob zu Hause, im Büro oder auf Reisen: Wir benutzen ständig Plastik und produzieren viel zu viel Müll. Charlotte Schüler hatte vor einigen Jahren genug von diesem unachtsamen Umgang mit unserem Planeten und lebt seitdem (nahezu) plastikfrei. Ihren nachhaltigen Alltag dokumentiert die junge Münchnerin mit großem Erfolg auf ihrem Blog und in den sozialen Medien.
In diesem Ratgeber erklärt sie, wie wir alte Gewohnheiten mit einfachen Mitteln nach und nach verändern können. Die Autorin präsentiert ein 4-Schritte-Programm für alle Lebensbereiche und hat inspirierende Ideen für viele Alltagssituationen. Ihre Vorschläge sind mühelos in die Tat umsetzbar und werden durch spannendes Hintergrundwissen, DIY-Anleitungen und Checklisten ergänzt. Denn jeder kann weniger Müll produzieren – wir müssen nur endlich damit anfangen!
Nachhaltigkeit steht auch bei der Produktion des Buchs im Mittelpunkt. Das umweltfreundliche Apfelpapier wird aus Resten gewonnen, die bei der Saftherstellung entstehen. Bei der Papiergewinnung wird nur erneuerbare Energie verwendet und natürlich wird das Buch am Ende nicht in Plastik eingeschweißt."

Meine Meinung

Das Buch ist in drei Teile gegliedert: "Basics rund ums Plastik", das "Vier-Schritte-Programm" und "Plastikfrei leben - FAQ". Mich hat schon Teil 1 ziemlich begeistert, denn obwohl ich mich schon lange mit dem Plastikfreien Leben auseinandersetze, gab es hier noch einige Infos, mit denen ich mich noch nicht so tief auseinandergesetzt habe, zum Beispiel die Geschichte von Plastik, verschiedene Arten von Plastik und Recycling bzw. eben auch warum der meiste Plastikmüll nicht recycled werden kann. Außerdem ging es in dem Kapitel noch um den Plastikkreislauf, wie Plastik in die Meere gelangt und die fünf Zero Waste R's.

Im zweiten Teil des Buches geht es ans eigentliche Machen, praktische Tipps für ein plastikfreies Leben in vier Schritte gegliedert: "Schnelle, effektive Veränderungen", "Mehrweg statt Einweg", "Mikroplastik & verstecktes Plastik" und "Nachhaltig leben". Während dem Lesen konnte ich natürlich schwierig ausblenden, wie ich es selbst gemacht habe und wie ich selbst einen solchen Plan gliedern würde. Schritt 1 ist für meine Wahrnehmung etwas mit der Tür ins Haus gefallen, denn er beginnt direkt mit dem Thema Lebensmittel welches ich persönlich am schwierigsten umzusetzen fand. Einige Punkte aus Schritt 2 oder am Ende von Schritt 1 hätte ich dafür nach vorne gezogen. Ich denke es ist letzten Endes Geschmackssache und jeder muss selbst merken, wo ein guter Anfang für ihn liegt. Ich würde aber empfehlen erstmal alle Schritte zu lesen und dann das rauszupicken, was ihr euch für euch individuell am einfachsten vorstellt - auf keinen Fall vom Start abschrecken lassen! Denn auch wenn ich jetzt an der Gliederung etwas rummeckle, fand ich die Tipps im Buch allesamt sehr wertvoll. Es ist eine wirklich schwierige Aufgabe ein so komplexes Thema wie plastikfrei leben, dass viele Bereiche des Lebens betrifft, in einem einzigen Buch auszudrücken. Das ist Charlotte definitiv gelugen, das Buch bringt auf den Punkt wo viel getan werden kann und in meinen Augen waren wirklich erstaunlich viele Bereiche abgedeckt und ich habe auch noch einiges dazugelernt, obwohl ich mich schon lange mit dem Thema befasse. Zum Beispiel habe ich zum ersten mal, nach dem Rezept von Charlotte, eine Saure Rinse ausprobiert - was letzten Endes ein Ersatz für eine Haar-Spülung ist - und war wirklich zufrieden und glücklich damit.

Fazit

Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, welches das ökologische Konzept durch und durch "lebt", sogar bis aufs Papier, das aus Äpfeln besteht. Ich kann es Jedem empfehlen, der gerne Plastik reduzieren möchte, denn Charlotte gibt euch viele tolle Tipps und einfache Rezepte an die Hand und durch schöne Bilder und ein minimalistisches und ansprechendes Design ist das Buch auch hübsch anzuschauen und gut zu lesen.