Behind the Scenes: Macro Monday X

07. September 2016

Dieser Blogpost enthält Werbelinks

[Werbung] Vor einer halben Ewigkeit schon, habe ich mal angekündigt jetzt öfter Behind the Scenes Posts zu schreiben. Allerdings entpuppte sich das ganze schließlich als problematisch, denn wenn ich mit meiner Kamera Bilder mache, mit welcher Kamera sollen dann die Behind the Scenes Aufnahmen gemacht werden? Dieses Problem ist nun Dank der neuen Kamera ein für alle mal gelöst.
Heute möchte ich euch also endlich mal wieder hinter die Kulissen schauen lassen. Wer mir fleißig auf Instagram folgt, bekommt diese Ehre übrigens des öfteren sowohl auf dem Profil, als auch in der Story.

Heute zeige ich euch, wie die Aufnahmen vom letzten Macro Monday entstanden sind und zwar vom Home Studio aus bis hin zum fertigen Bild. Mein Home Studio kennt ihr ja alle schon aus meinem Post "Low Budget: Home Studio", dort habe ich erklärt wie es aufgebaut werden kann. Heute seht ihr es endlich mal im Einsatz. Viel dazu gekommen ist seit dem Tutorial-Post nicht, allerdings habe ich inzwischen meine alte Studio Lampe wieder ausgepackt. Diese habe ich vor einer halben Ewigkeit für gerade mal ca. 30€ auf Amazon ¹ gekauft. Ein ziemliches Schnäppchen und dafür bin ich sehr zufrieden mit ihr. Mit einer Tageslicht Glühbirne macht sie ein recht gutes Licht und außerdem wurde ein weißer Überziehstoff mitgeliefert, durch den man das Licht auch softer machen kann.
Außerdem verwende ich für fast alle Aufnahmen im Home Studio mein Stativ, damit ich die ISO auf 100 halten kann.

Von der Speicherkarte kommen die Bilder dann natürlich auf den PC. Ich schieße alle meine Bilder im RAW-Format und arbeite seit nun ungefähr einem Dreiviertel Jahr mit einem MacBook Pro und Photoshop Elements 13. Die ganze Creative Suite zu haben wäre natürlich cooler, aber alles in allem bin ich mit Photoshop Elements sehr zufrieden. Dort gehen die Bilder dann erstmal in die RAW-Entwicklung, wo man allerlei Sachen einstellen kann. Was man dort alles machen kann und wieso ich das RAW-Format JPEG vorziehe habe ich vor einer Weile in einem anderen Blogpost berichtet, diesen findest du hier.
Bei Macro Aufnahmen ist nach der RAW-Entwicklung meistens schon Schluss mit der Bearbeitung und ich bin zufrieden mit dem Bild. Bei Landschafts- oder People Fotografien wird oft noch etwas weiter bearbeitet, aber das erzähle bzw. zeige ich euch ein andermal. Bei Macro Aufnahmen kommt dann meistens nur noch meine Signatur aufs Bild und schließlich kann es fürs Web optimiert und hochgeladen werden.

Na was sagst du, interessierst du dich für Behind the Scenes? Möchtest du mehr davon sehen? Ich überlege in Zukunft vielleicht auch mal ein paar Videos zu drehen.

¹ Dies ist ein Affiliate Link, kaufst du damit ein, erhalte ich eine kleine Provision, für dich fallen dadurch allerdings keine zusätzlichen Kosten an.