Über Mich

Schön, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast!

Ich bin Eva, 24 Jahre alt und lebe im wunderschönen Hamburg. Ursprünglich komme ich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg, für mein Studium der "Mensch-Computer-Interaktion" hat es mich aber 2015 nach dem Abi in den Norden verschlagen.
Im Dezember 2012 habe ich diesen Blog gegründet um hier über meine große Leidenschaft, die Fotografie zu berichten. Seither kamen aber noch zwei weitere große Themen hinzu: Reisen und Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit

Als ich ganz neu in Hamburg war habe ich hier die Naturschutzjugend (NAJU) entdeckt und bin dort zum ersten mal als Naturschützerin aktiv geworden. Bei der NAJU habe ich wichtige Projekte zum anpacken und neue Freunde gefunden. Aber auch den Willen, mich privat noch mehr mit Nachhaltigkeit zu befassen. Besonders wichtig ist es mir selbst ein nachhaltigeres Leben zu führen, dafür lebe ich weitestgehend plastikfrei, kaufe nur noch nachhaltige Kleidung und esse vegetarisch. Hier auf dem Blog möchte ich vor allem vermitteln wie du als Einzelne*r etwas zum großen Ganzen beitragen kannst, dafür schreibe ich regelmäßig neue Beiträge zu den Themen Naturschutz & Nachhaltigkeit. Inzwischen bin ich aber auch politischer unterwegs und auf zahlreichen Demonstrationen (zum Beispiel von Fridays for Future) anzutreffen.

Fotografie

Im Januar 2013 habe ich mir meine erste Spiegelreflexkamera geleistet und seitdem habe ich fotografisch viele Dinge ausprobiert und dazu gelernt. Am meisten packt mich inzwischen die People Fotografie, für den Blog und meinen Instagram-Account befasse ich mich aber auch viel mit Produktfotografie und Fotografie auf Reisen.
Seit 2013 hat sich nicht nur mein Wissen stets vergrößert sondern auch meine Ausrüstung. Wenn du dich dafür interessierst, was sich so in meinem Kamera-Täschchen befindet, schau gerne mal auf meiner Seite "Fotografie Ausrüstung" vorbei. Auf diesem Blog erwarten dich viele Tutorials und was mir als Studentin besonders am Herzen liegt: Low Budget Fotografie Tipps.

Reisen

Was lässt sich besser mit der Fotografie verbinden, als das Reisen? Ich liebe es neue Orte zu besuchen und zu erkunden. Seit ich 2015 für 6 Wochen im wunderbaren Kapstadt gelebt habe, ist das Reisen ein fester Bestandteil dieses Blogs geworden: in meinen Reisetagebüchern erzähle ich dir immer von meinen aktuellen Reisen und außerdem gibt es hier auf dem Blog jede Menge Reisetipps zu verschiedenen Städten - zum Beispiel einige Hamburg Insider Guides - und anderen Urlaubszielen. Meine Bucket-List mit Orten, die ich unbedingt noch sehen möchte, ist groß und so versuche ich jedes Jahr mit dem Geld, das mir zur Verfügung steht, und mit einem möglichst kleinen Schaden für unsere Umwelt viele Reisen zu machen. Besonders wichtig ist mir, dass Reisen nicht immer weit weg und in ferne Länder sein muss, denn es gibt auch so vieles, was wir vor der eigenen Haustür entdecken können - besonders viele Tipps findet ihr auf meinem Blog deswegen für Deutschland und Dänemark.

Privat

Um mich noch besser als Person kennenzulernen darf ein bisschen was privates und berufsmäßiges natürlich auch nicht fehlen:
Wie in der Einleitung erwähnt habe ich "Mensch-Computer-Interaktion" an der Uni Hamburg studiert. Das ist ein Mischstudiengang aus Informatik und Psychologie und es geht primär um Nutzerfreundlichkeit. Nach dem Studium habe ich in einem Hamburger IT-Unternehmen als Produkt-Designerin/ UX-Designerin angefangen. UX steht für User Experience und komplett runtergebrochen geht es um Nutzerfreundlichkeit in Software wie Webseiten, Programmen und Apps. Außerdem interessiere ich mich noch für Front-End-Entwicklung, also die Programmierung von Benutzeroberflächen. Diesen Blog habe ich beispielsweise selbst entworfen und Anfang 2019 mit HTML, CSS und Javascript - quasi den Programmiersprachen des Webs - umgesetzt.
Noch ein paar Worte zu meinem Freund dem ich fast alle Bilder, auf denen ich zu sehen bin, hier auf dem Blog verdanke: wir sind jetzt seit ungefähr 5 Jahren zusammen und haben uns als ich noch Abiturientin war in einer Kneipe in Heidelberg kennengelernt. Zusammen sind wir dann nach meinem Abitur gen Norden gezogen und wohnen jetzt auch schon seit über 4 Jahren zusammen.
Um dahin zu kommen, wo ich heute bin, habe ich Höhen und Tiefen durchlebt - wie wahrscheinlich jeder Mensch. Hier wirkt wahrscheinlich manchmal alles etwas zu "Friede Freude Eierkuchen", denn heute kann ich sagen, dass ich glücklich bin und mich selbst liebe (an den meisten Tagen zumindest, denn schlechte Tage gibt es immer!). Aber früher in der Schule und meiner Heimat hatte ich stark mit Mobbing zu kämpfen. Als ich nach der 10 Klasse deswegen die Schule gewechselt habe, wurde es besser, aber ich bin mit meinen Einstellungen und meiner Persönlichkeit immer noch häufig angeeckt. Mein Umzug nach Hamburg war eine Befreiung und ich bin glücklich und stolz darüber, dass ich nie nachgegeben und mir immer treu geblieben bin. Durch meine Vergangenheit mit Slut-Shaming bin ich zur Feministin geworden und habe jetzt auch die Kraft gefunden, meine Stimme für Andere zu erheben, die es nicht können - wie andere Frauen, Menschen und die Natur. Ich sage nicht, dass es gut ist, was mir passiert ist, aber ich habe etwas Gutes aus der schlechten, unfairen Situation gemacht und bin daran gewachsen. Ohne diese Tiefpunkte wäre ich ein anderer Mensch und deshalb möchte ich auch diese hier mit euch teilen.

Kontakt

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen meines Blogs und falls irgendwelche Fragen bei dir aufkommen, kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden:

Schreibe mir eine Mail