Spenden statt Böllern

10. Dezember 2016

Weihnachten ist zwar noch nicht vorbei, aber Silvester steht auch schon vor der Tür. Gehörst du zu den Leuten, die jetzt schon in den Startlöchern stehen um jeden Supermarkt nach Raketen und all der anderen Pyrotechnik zu durchsuchen? Ich gehöre nicht zu dieser Personengruppe und habe auch noch nie dazugehört. Bisher habe ich noch keinen Cent für Silvesterfeuerwerk ausgegeben, aber bei Anderen sieht das anders aus: Ich kenne Leute, die jedes Silvester hunderte von Euros in den Himmel schießen.
Ich streite nicht ab, das das schön sein kann. Ich liebe die von der Stadt Hamburg organisierten Feuerwerke beispielsweise zum Hafengeburtstag oder dem Kirschblütenfest. Aber das Feuerwerk an Silvester finde ich weder schön noch sinnvoll. Alle schießen wahllos Raketen und sonstiges in die Luft und nach wenigen Minuten kann man keine fünf Meter mehr schauen, weil so viel Rauch in der Luft hängt. Letztes Silvester habe ich an der Alster verbracht, ein Haufen Raketen sind ins Wasser gefallen und die Tiere taten mir einfach nur Leid. Hast du schonmal drüber nachgedacht, wie stark diese eine Nacht unsere Umwelt belastet?
Schon letztes Jahr haben viele zum "Spenden statt Böllern" aufgerufen. Ich habe mich letztes Jahr nicht beteiligt, da ich sowieso kein Geld für Böller ausgebe. Aber dieses Jahr möchte auch ich dazu aufrufen: Spendet lieber anstatt euer Geld in Böller zu investieren. Dazu möchte ich heute 3 verschiedene Organisationen vorstellen, in die ich mein Geld investieren würde und die ich für sehr sinnvoll halte. Keine Sorge es geht nicht nur um Umweltschutz, sondern die verschiedensten Dinge in die du Investieren könntest. Also hier meine Top-Drei:

NABU (Naturschutz Bund)

Von der NAJU habe ich euch ja inzwischen schon oft genug erzählt. Bei der NAJU handelt es sich um eine Tochterorganisation des NABU, bei dem ich nun auch schon eine ganze Weile Mitglied bin.
Es gibt einerseits den Bundesverband des NABU, andererseits hat aber auch jedes Bundesland seinen eigenen. Der NABU setzt sich dafür ein, die Vielfalt unserer Tier- und Pflanzenwelt für folgende Generationen zu bewahren. Dabei gibt es in jedem Bundesland lokale Projekte. Falls du keine Lust hast dich über lokales zu informieren kommst du hier auf die Spendenseite des NABU Bundesverbands.

Plan

Die Organisation Plan habe ich schon sehr lange im Blick, da sie wunderbare Patenschaften für Kinder anbietet, diese kann ich mir als Student ohne festes Einkommen leider noch nicht leisten (obwohl sie nicht gerade teuer sind). Aber man kann dort auch durch Spenden etwas am großen Ganzen beitragen. Und das auch noch auf zwei verschiedene Weisen einmal durch das einzahlen in Spendenfonds und andererseits durch die Aktion "Sinnvoll Schenken". Zweiteres finde ich besonders interessant, da man sich dort etwas aussuchen kann und diese an eine Gemeinde oder Person verschenken. Das können z.B. Bücher und Stifte sein, aber auch Nutztiere. Somit weiß man auch gleich wo das Geld hingeht.

Mein Grundeinkommen

Mein Grundeinkommen setzt sich für das bedingungslose Grundeinkommen ein und wird durch Crowdfunding finanziert. Immer wenn 12.000€ zusammen sind, wird ein bedingungsloses Grundeinkommen verlost und der Gewinner erhält ein Jahr lang monatlich 1.000€. Ich finde diese Idee einfach grandios, denn ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger würde uns so viel Freiheit schenken. Ich bin dort schon seit Monaten Crowdhörnchen, das heißt ich zahle jeden Monat einen kleinen Betrag und nehme dafür an allen Verlosungen teil. Aber auch einzelne Spenden sind möglich und sehr erwünscht, für mehr Infos schau einfach mal hier vorbei.